Die Geschichte von Fritz and Rose hat schon vor einiger Zeit angefangen. Wir waren gemeinsam in einer tollen Bar auf einer Geburtstagsfeier von einer guten Freundin. Die Bar gibt es leider nicht mehr: das Golem am Fischmarkt in Hamburg. Es war ein feucht-fröhlicher Abend und irgendwann stellte ich Ursi die Frage, ob man Metall auch so falten kann wie Papier. Noch am Tresen haben angefangen, alte Quittungen aus dem Portemonnaie zu falten...

Uns verbindet eine langjährige Freundschaft und die gemeinsame Begeisterung für besondere, schmückende Produkte. Ursi ist Designerin UND gelernte Goldschmiedin. Ich bin Designerin, spezialisiert auf Schmuck und Accessoires. Es war also von Beginn an klar, dass wir aus der Idee ein Schmuckstück falten werden.

Wir hatten viel Spaß an der Zusammenarbeit und so trafen wir uns immer Sonntags zum Bandtag. Wir nannten den Tag so, weil wir uns von der Band "The Roots" inspiriert fühlten. Die Bandmitglieder und ihre Familien trafen sich, komme was wolle, immer Sonntags, um Zeit miteinander zu verbringen, losgelöst von Terminen und Gagen, nur um miteinander Musik zu machen und zu "jammen". Und so fingen wir auch an zu Jammen und zu Falten.

Damals waren wir beide als Produkt-Designerinnen festangestellt. Aus unserer Falt-Idee ist als allererstes unser Geometry-Ring entstanden. Wir waren begeistert und haben nach und nach immer mehr Zuspruch von Familie, Freunden und Kollegen bekommen. War es verrückt zu denken, dass aus der Idee, Metall von Hand zu falten, eine komplette Kollektion entstehen kann? Aus dem Hobby entstand langsam aber sicher der Wunsch, auch beruflich damit weiterzumachen.

Im Jahr 2016 wagten wir dann den Schritt, haben unsere Jobs gekündigt und Fritz and Rose gegründet. Alles ging viel schneller, als wir es realisieren konnten und es war so viel zu tun. Allerdings fiel uns auf Wolke 7 das viele Arbeiten gar nicht schwer. Es hat sich immer richtig angefühlt!

Die letzten 4,5 Jahre waren bestimmt eine Achterbahnfahrt, voll mit Momenten der Euphorie und auch Panik, mit viel Arbeit und noch mehr Belohnung. Die erste Website! Das erste Fotoshooting! Der erste Kunde! Das Schöne ist, dass wir sowohl die Herausforderungen, als auch die Feierlichkeiten miteinander teilen können. Die Zusammenarbeit macht uns riesig Spaß und gemeinsam schaffen wir alles sehr gut.

Es gibt viele herausragende Momente, aber am Ende sind es die einzelnen Kunden, die uns begeistern und vorantreiben. Zum Beispiel, wenn ein Kunde lange für einen Ring von uns gespart hat. Oder wenn wir – wie ganz aktuell – die Trauringe für ein bevorstehende Hochzeit gestalten dürfen. So schön!

Liebe Grüße,

Tric, aka Fritz 

vorheriger Artikel nächster Artikel

0 Kommentare

hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare genehmigt werden müssen, bevor sie veröffentlicht werden

kürzlich angeschaut

Abonniere unseren Newsletter!
Willst du auf dem Laufenden bleiben? Trag dich hier ein und deine erste Bestellung ist versandkostenfrei. Juhu!
Nein danke!